Nähen

... und plötzlich ...

Donnerstag, Dezember 08, 2016

begegnet man Menschen, die man ohne die virtuelle Welt wahrscheinlich nie getroffen hätte... so ist es auch hier. Ein besonderer Auftrag, von besonderen Menschen ...  :-)



Mein persönlicher Favorit ist dieses Täschchen. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Vorgabe war hier: Lieblingsfarbe: weiß, Lieblingstier: Wolf für eine junge Frau Anfang 20.

Es war eine Herausforderung für mich. So sind die letzten zwei Jahre nicht spurlos an mir vorübergezogen. Ich bin dankbar für diesen Kontakt und die vielen lieben Mails der Familie. Ich hoffe sehr, sollten die Beiden mal in meiner Ecke sein, das ich sie persönlich kennenlerne. 




Und wie geht es Euch so? 



Ich wünsch Euch einen tollen Abend. Noch eine Stunde dann gehts in meinen Laden.

Viele Drücker 

Eure Tanja

Nähen

mich gibt es auch noch ...

Montag, Dezember 05, 2016

Hallo Ihr Lieben, 

kaum zu glauben, aber mich gibt es auch noch. Aber nach wie vor, hab ich doch wenig Zeit fürs Internet. Job, Laden und Hausbau nehmen doch sehr mein Privatleben in Anspruch (wobei welches Privatleben). Trotzdem wird zwischendurch immer mal wieder genäht. So ist u.a. letzten Monat unsere Schaufensterdeko entstanden. Unser Nachbarladen war so lieb und hat uns ein Puppenbett zur Deko zur Verfügung gestellt. Das hat uns aber so gut gefallen, das wir es direkt behalten haben. Ihr werdet es also bestimmt noch öfter sehen. Aber schau einfach selbst. 




Unsere "Wurst" hat natürlich auch noch was anzuziehen gebraucht. Also mal schnell Reste rausgesucht und für die Wurst einen Schlafanzug genäht. Ich finde es darf ruhig mal, nicht passend sein.

Vielleicht ist ja der eine oder andere noch hier. Ich würde mich jedenfalls sehr über ein Lebenszeichen freuen. 

Alles Liebe Tanja
 

Traumhaus

... und Ihr so???

Freitag, September 16, 2016

... also ich weiß nicht, wie es Euch geht. Aber ich kann der Geschwindigkeit bei Instagram und Facebook einfach nicht folgen. Irgendwie bin ich wohl in vielen Dingen zu altmodisch oder ein Gewohnheitstier. Dabei fällt mir auf, das auch ich meinen Blog ganz schön vernachlässige. Das liegt aber nicht daran, dass es mir keinen Spaß mehr macht oder ich das Interesse verloren habe, es fehlt einfach die Zeit. Aber auch für andere Dinge fehlt die Zeit und dann passieren Dinge, die nicht passieren sollen / dürfen / können ... und da wurde mir bewußt, ich sollte einen Gang herunter schalten, mich auf Dinge konzentrieren, die mir wichtig sind, bei denen ich Energie tanken und Kraft schöpfen kann ... oh man, was ist den heute mit mir los. Ich weiß nicht, vielleicht hab ich einfach das Bedürfnis, mir mal alles von der Seele zu schreiben.

Also egal, lange Rede kurzer Sinn. Genau zu einem solchen Zeitpunkt, wo du (bzw. ich) glaubst, jetzt bekommst du gar nix mehr geregelt, meine Kreativität ist wohl im Koma, bekommst du eine Anfrage für eine Näharbeit. Ein Kontakt per Mail, der lieber, witziger und charmanter nicht sein könnte. Ein Auftrag, bei dem es endlich mal wieder Spaß macht, in Stoffen zu wühlen, stundenlang nach Stickmotiven zu suchen und einfach auszuprobieren ... ich bin gespannt, ob ich den Geschmack treffe und wie alles am Ende aussehen wird ... 
 
aber eigentlich wollte ich doch was ganz anderes schreiben ... also, wir waren über ein verlängertes Wochenende mal wieder in der Provence ... dort haben wir vor ein paar Wochen unsere Innentüren für unser Haus bestellt ... auf die Frage meines Bruders und warum kauft man Innentüren nicht in Deutschland, hab ich ganz spontan erklärt, die klappern so schön "lach" ... Wir also am Dienstag unsere Türen abgeholt und mit dem Anhänger unseres Freundes nach Deutschland transportiert. Unser Haus wird ganz schön südländisch. Unsere Liebe zu Frankreich und Italien läßt sich wohl nicht verleugnen. Bilder gibt es aber erst zu einem viel späteren Zeitpunkt, den bis zum Einbau dauert es noch ne ganze Weile. 


So und jetzt hab ich echt genug gequatscht. Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende und werde bestimmt schon bald wieder berichten. 
 
Alles Liebe Eure Tanja 

Traumhaus

Sommerloch ...

Montag, August 22, 2016

wow ... irgendwie sitz ich im Sommerloch und komm auch irgendwie nicht mehr raus. Das heißt aber nicht, das ich gar nix tu. Arbeit gibt es wie immer genug. So haben wir am Freitag unser Grundstück mit Erde und Rindenmulch aufgefüllt. Am Samstag wurde dann das vorerst letzte kleine Stück mit Rollrasen und Bewässerung versorgt. Der Vorher-/ Nachher-Effekt ist schon enorm. Aber schaut selbst. 




An diesem Bild konnte ich mich am Wochenende gar nicht satt sehen :-)


Ich wünsche Euch allen einen tollen Start in die Woche. 
LG Tanja

Nähen

immer wieder eine Geschenkidee

Mittwoch, Juli 27, 2016

Hallo meine Lieben, 

für meine Freundin durfte ich mal wieder ein Schlüsselband nähen. Es ist immer wieder eine schöne Geschenkidee.


Ich mag die Kombination.

Euch wünsche ich einen tollen Tag. Ich hoffe, heute meine Stickmaschine retten zu können. Ansonsten wird es wohl teuer. 


Alles Liebe für Euch. 
Tanja 

Traumhaus

verliebt ... wie am ersten Tag

Dienstag, Juli 26, 2016

Hallo Ihr Lieben,

manchmal denke ich, kann mich mal bitte jemand kneifen :-)

 

Zwischen diesen Bildern liegen fast genau 2 Jahre. Wir können unser Glück kaum fassen und freuen uns auf den Tag, unser Traumhaus unser "Zuhause" nennen können.

Es gäbe vieles zu zeigen und zu berichten, aber ich weiß nicht, wo ich anfangen soll. Vielleicht mal mit den schönen Schätzen, die wir aus unserem Kurzurlaub der Provence mitgebracht haben.

Ich wünsche Euch einen tollen Tag und bin mal wieder weg. Hier gibt es noch einiges aufzuholen. 



Glg Eure Tanja 

do4you

DO4You#22 | von mir gemacht .. für dich gedacht

Freitag, Juni 24, 2016

Ersteinmal danke für Eure lieben Worte zu meinem letzten Post. In meinem Leben ist immer so viel los, das ich gar keine Zeit hatte, mich wirklich mit dieser Situation auseinander zu setzen. Aber genug gejammert. Es ist schön, das es Euch gibt. 

Am Sonntag hatten wir verkaufsoffenen Sonntag. Zu diesem Anlaß sind endlich mal wieder neue Lampenschirme für unser Lädchen genäht worden. Ich liebe ja die amerikanischen Designer, deshalb fiel mir die Wahl auch nicht wirklich schwer. 


Ich mag sie und Ihr?

Und weil die Lampenschirme nicht für mich sind sondern für unser Lädchen, wandern sie direkt zum Krümelmonster. Und zwar hier hin. 

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende. Meines ist wie immer sehr voll gepackt. Morgen bin ich erst im Lädchen und anschließend am Traumhaus. Am Sonntag gehts dann ins Elternhaus klar Schiff machen. Ja und dann ... ist schon wieder Montag. Aber nicht unterkriegen lassen. Wenn ich Glück habe, gehts demnächst für ein verlängertes Wochenende mal weg. 

Ganz viele Drücker Tanja 

...die Zeit heilt alle Wunden ... hat man mir gesagt

Montag, Juni 20, 2016

Lieber Olli,
ich kann es immer noch nicht fassen, um diese Zeit vor 2 Jahren war ich auf dem Weg von Kiel mit dem Zug nach Hause. Ich hatte drei tolle Tage mit meiner Freundin und ihrer Tochter in Oslo. Am Abend vor unserer Heimreise hatten wir das Glück und besuchten das Konzert von Rea Garvey auf den Kieler Wochen. Wir hatten vorab keine Ahnung, das wir zu diesem Erlebnis kommen würden. Irgendwie war die ganze Reise wie verhext. Ich hatte mich über Mama geärgert. Hab ich doch die Nacht vor der Reise bei ihr übernachtet. Glaubst du sie hätte für mich das warme Wasser angeschaltet, damit ich morgens schön duschen kann. Ne die Mädels mußten da immer durch. Bei euch Jungs war sie da großzügiger, da wurde mit der Heizung nicht gespart "lach". Aber so war sie halt. Aber jetzt wieder zurück. Du kennst mich ja. An meinem Handy ist chronisch der Akku leer, irgendwie klappt das mit der Freundschaft zwischen mir und meinem Handy nicht, Gunther bringt das immer wieder auf die Palme. Deshalb hab ich ganz brav, am Abend vor der Heimreise mein Akku geladen. Damit da auch nix schief geht, hatte ich zwei Ladekabel im Gepäck. Mehr geht doch da wirklich nicht oder? Also das Handy die ganze Nacht an den Strom gehängt, aber es war wie verhext, am Tag der Heimreise war mein Akku leer und das sollte gut so sein (für mich war es gut, das die Deutsche Bahn noch so hinterm Mond ist). Die Heimfahrt war komisch. Alex und ich hatten echt ein merkwürdiges Gespräch. Ich weiß gar nicht wie wir darauf gekommen sind. Aber mit keiner Silbe hätte ich gedacht, das unser Gespräch mich so schnell so sehr einholen würde. Ich hab mich auch nicht gewundert, das Gunther Alex anrief um zu fragen, wann den genau unser Zug ankommt. Eigentlich dachte ich, er nimmt es mir bestimmt übel, das ich mal wieder nicht zu erreichen bin. Das kann er gar nicht haben. Aber es sollte alles ganz anders kommen. Zu diesem Zeitpunkt hattest Du unsere Welt schon verlassen. Als ich Rea Garvey geschaut habe, hattest du schon deinen Entschluss gefasst. An diesem Samstag im Zug so ohne Handyempfang wußten alle anderen schon, das du nicht mehr da bist, den die Polizei war mittlerweile bei Mama zu Hause um ihr das mitzuteilen. Ahnungslos stieg ich aus dem Zug und freute mich, als mein Mann und mein Kind am Bahnsteig standen, um mich abzuholen. Ahnungslos, nahm ich mein Mann und Kind freudestrahlend in den Arm um sie begrüßen. Ahnungslos ... aber ich sollte nicht lange ahnungslos bleiben. Mein Leben änderte sich von einer Sekunde zur nächsten, denn du bist nicht mehr da. Ich bin wütend auf dich und ich bin traurig. Die Zeit heilt alle Wunden ... hat man mir doch gesagt. Aber das stimmt so nicht. Ich vermisse dich. Ich hab dich unendlich lieb. Ich würd dich so gerne nochmal in den Arm nehmen und dir das einfach noch mal sagen. 


 Ich hab dich lieb großer Bruder



Traumhaus

unser Traumhaus ....

Dienstag, Juni 14, 2016

Hallo Ihr Lieben,

schon lange hab ich nichts von unserem Traumhaus erzählt. Wie Ihr Euch denken könnt, liegt es nicht daran, das nichts passiert. Das Gegenteil ist der Fall. Alle die uns kennen wissen, normal sind wir nicht. Das heißt weder mein Mann "Bob der Baumeister" noch ich. Als wir diese Ruine gesehen haben, war es um uns geschehen. Wir waren verliebt. Verliebt in das Grundstück, in die Form des Hauses und in die Gegend. Wir ziehen aufs Land. Für uns stand relativ schnell fest, zuerst wird der Grundriß in Ordnung gebracht, bevor es an das eigentliche renovieren bzw. sanieren geht. Und weil wir aus Erfahrung wissen, das man manche Dinge gerne vor sich her schiebt, weil man diese erledigen kann, wenn man ja dort wohnt, wie der Keller z.B.,  haben wir genau dort mit dem Umbau, Ausbau begonnen. Und ich bin so was von glücklich. Unsere "kleine" Küche im Souterrain ist seit letzter Woche komplett :-) Und ich bin so was von verliebt.

 
Wir haben uns hier für eine zeitlose Küche entschieden, die auch pflegeleicht sein sollte. Da der Raum nicht sehr groß ist, sollte sie auch hell sein. Gardinen wird es hier nicht geben, da wir es genießen, endlich eine Aussicht zu haben :-)


Natürlich darf es auch an Kleinigkeiten nicht fehlen und so ist das Schälchen mit den Untersetzern von Depot eingezogen. Ich liebe solche Kleinigkeiten und finde es zudem schön, wenn alles an seinem Platz ist.


Am meisten freu ich mich in  dieser Küche aber über meinen neuen Backofen. Ich finde es so toll, das man die Tür komplett versenken kann. Nichts ist mehr im Weg :-)


Und unsere Küche hat ein Gasfeld bekommen. In unserem Haus wird also kein Ceranfeld oder Induktionsfeld einziehen. Früher hatte ich immer riesige Angst davor, diese ist aber mittlerweile komplett verschwunden.

Es ist schon verrückt, wie viele Gedanken wir uns machen. Alles soll für uns passen und uns das Leben erleichtern. Schön ist toll, aber für uns muss es vorallem praktisch sein und uns den Alltag erleichtern.

So ... für heute genug erzählt. Ich wünsche Euch einen tollen Tag und freu mich auf Eure Blogs.

Hier noch kurz das Vorher und Nachher :-)


Alles Liebe Tanja 

do4you

.DOYOU #21 | von mir gemacht .. für dich gedacht

Freitag, Juni 10, 2016

Guten Morgen Ihr Lieben,

... was macht Mama nicht alles, wenn Kind Wünsche äußert. Ich glaube, egal wie alt die Kinder werden, man macht immer alles dafür, damit die Kids glücklich sind. So auch am Wochenende geschehen. Nina hat noch ein Geschenk für ihre Trainerin gebraucht. Sie hatte die Idee, ihr ein Kosmetiktäschchen zu nähen. Aber es sollte natürlich nicht irgendein Kosmetiktäschchen sein sonder man sollte sofort erkennen, wer die neue Besitzerin ist. Also ist in Gemeinschaftsproduktion mit meiner Tocher dieses Täschchen entstanden. Mama hat die Stickdatei verändert und die Tasche bestickt und Kind hat genäht. Ich denke, das wird nicht die letzte Tasche dieser Art bleiben :-) 

 

Und weil das Täschchen ja nicht für mich ist, sondern für Nina bzw. ihre Trainerin wandert sie auch direkt zum Lieblings-Krümelmonster.

Wenn Ihr auch schauen wollt, wer noch irgendwas für irgendwen gemacht hat, dann schaut doch mal hier

Alles Liebe und ein tolles Wochenende. 
Tanja

Kundenauftrag ...

Mittwoch, Juni 08, 2016

ich tu mir manchmal so schwer, dabei ist es doch ganz einfach :-) 
Im Facebook hab ich gerade einen Post mit meiner Lampe auf unserer Seite entdeckt. Mit den Worten: "Schon wieder ist ein Kundenauftrag fertig, ist sie nicht schön?"




Ja und genau so ist es, die Lampe ist einfach nur schön.

Mit diesen Worten wünsche ich Euch einen tollen Mittwoch. Liebe Grüße Tanja

Kundenaufträge

schon wieder Montag ...

Montag, Juni 06, 2016

Guten Morgen Ihr Lieben, 

ich kanns irgendwie gar nicht glauben, schon wieder beginnt eine neue Woche. Die Hälfte des Jahres ist irgendwie schon rum. Wo geht nur die Zeit hin??? Passend zum Babykissen durfte ich letzte Woche auch einen Bezug für eine kleine Lampe nähen.

 



Natürlich durfte hier der Name des Babys auch nicht fehlen. Ich mag diese kleinen Geschenke mit - wie ich finde - großer Wirkung. 
So ... jetzt startet gut in die neue Woche. 

Alles Liebe Tanja

Geschenke

wenns immer so einfach wäre ...

Sonntag, Juni 05, 2016

Hallo Ihr Lieben, 

wenns immer so einfach wäre, dem Kind einen Gefallen zu erfüllen, dann würde man das doch viel öfters machen oder? Als Nina mich fragte, ob ich ihr eine Schürze als Geschenk für eine Freundin nähen würde, hab ich natürlich gerne ja gesagt ... und ganz ehrlich, bei der Stoffauswahl ja sowieso :-) 


So hatte ich auch gleich mal wieder die Gelegenheit mein neues Spielzeug zu testen. Ich hab mich ziemlich dumm angestellt, den Ruffler richtig zum Laufen zu bringen, aber am Ende war dann doch noch alles gut ...

 ... und um zu sehen, ob die Bänder auch lang genug sind, hat Nina die Schürze natürlich Probe getragen ... und was soll ich sagen, eigentlich wollte sie sie gar nicht mehr hergeben ... da steht wohl demnächst noch mal eine auf meiner ToDo-Liste "freu". 

Und weil bei uns mal wieder so schlechtes Wetter ist und ich noch ganz schnell zwei Aufträge erfüllen muss, verbringe ich heute noch etwas Zeit in meinem Mädchenzimmer. Ich wünsche Euch allen einen tollen Sonntag . 

Alles Liebe Tanja

do4you

.DOYOU #20 | von mir gemacht .. für dich gedacht

Freitag, Juni 03, 2016

Guten Morgen Ihr Lieben, 

am Sonntag hatte ich endlich ein bißchen Zeit um in meinem Mädchenzimmer ein paar Aufträge abzuarbeiten. Gewünscht war ein Willkommensgeschenk für ein kleines Mädchen und bitte nicht in rosa. Okay etwas rosa darf es dann doch sein. Gemeinsam mit der Kundin haben wir die Stoffe und die Stickdatei ausgesucht. Ich hab das Motiv mit ein paar Sternchen, einer Sternschnuppe und dem Namen ergänzt. Jetzt bin ich neugierig und hoffe, daß es der Kundin gefällt.





Das Kissen hat dieses Mal wieder einen Reißverschluss bekommen, damit das Kind beide Seiten benutzen kann. 

Und weil das Kissen nicht für mich ist, sondern für eine liebe Kundinm wandert es auch direkt zu meinem Lieblings-Krümelmonster. Wenn Ihr auch schauen wollt, wer noch irgendwas für irgendwen gemacht hat, dann schaut doch mal hier

Alles Liebe und ein tolles Wochenende. 
Tanja

Nähzimmer

wie bringe ich Ordnung in mein Nähzimmer ...

Donnerstag, Juni 02, 2016

Guten Morgen,

wow ... schon wieder Juni, kann mir mal jemand erklären wo die Zeit hingeht? Gestern war es soweit, die ersten Stöffchen sind in mein neues Nähzimmer eingezogen. Da ich mein jetziges Chaos nicht in Kartons packen wollte um dort wieder neues Chaos zu fabrizieren ... war ich also im Vorfeld schon fleißig ...


so sah also eines meiner Regalfächer aus, bevor ich es in Kisten gepackt habe. Das wollte ich auf keinen Fall genauso mitnehmen, also musste eine Lösung her ... bzw. zwei ...

   


 ... irgendwo im Netz hatte ich diese Karten gesehen. Also auf die Suche gemacht und natürlich auch fündig geworden ... als Aufbewahrung wollte ich unbedingt einen Pax haben, der aber nur 38cm Tiefe hat, damit ja nichts in Reihen gestappelt werden kann. Damit die Stoffe die richtige Größe bekommen, habe ich die Comic-Boards zum Teil halbiert. So hat es genau die richtige Größe um die Stoffe in der Schublade einzuräumen ... für größere Stoffstücke, bleibt das Board natürlich in seiner Größe ... 

... hier ist jetzt erstmal ein vorläufiges Resultat, womit ich schon sehr happy bin. Wie es am Ende aussehen wird, bin ich schon sehr gespannt. 

Ich wünsche Euch einen tollen Donnerstag. 

Alles Liebe Tanja


Nähen

versteckte Botschaft ...

Mittwoch, Juni 01, 2016


Guten Morgen, 

am Wochenende hab ich es endlich geschafft an meine Nähmaschine zu kommen. Es war schön, ein paar Stunden für mich zu haben und die Zeit in meinem Mädchenzimmer zu verbringen. Gewünscht wurde eine Kosmetiktasche als Mitbringsel für einen Schüleraustausch.


Ich hatte die Idee, damit doch Grüße aus der Heimat auszurichten. Was von der Kundin auch sehr begrüßt wurde. Wessen ich mir nicht bewußt war, das meine Schriftarten alle viel zu groß und massiv wirken und der geplante Schriftzug irgendwie so gar nicht dazu gepaßt hat... und für eine Schriftfarbe konnte ich mich auch nicht entscheiden ...



... aber wer sagt denn, das immer alles sichtbar sein muss ...



... mir hat die Vorstellung irgendwie gefallen, das sie sich das Täschchen genauer anschaut und dabei die "Grüße aus Neckargemünd" entdeckt.


 ... meiner Kundin hat diese Version des Täschchen gut gefallen. Jetzt hoffen wir nur, das die Beschenkte sich auch darüber freut.

So ... das war ein kurzes Lebenszeichen von mir. Ich hoffe, Euch geht es allen gut und lass mal liebe Grüße hier. 


Alles Liebe Tanja  

Nähzimmer

Stück für Stück ...

Montag, Mai 23, 2016

Guten Morgen Ihr Lieben, 
 
wenn ich meinen Blog so anschaue, hab ich oft das Gefühl, hier passiert ja gar nix. Aber so stimmt das natürlich nicht. Es ist nur so, das ich oft Fotos mache und ich sie aber nicht ansprechend finde. Also wird abgewartet, bis zum nächsten Foto, mit der Hoffnung, das es besser wird. Irgendwie tick ich da nicht ganz richtig. Letztes Wochenende hab ich gemeinsam mit meinem Mann meinen Schrank für mein Mädchenzimmer aufgebaut. Jetzt wartet er darauf, eingeräumt zu werden. Überhaupt wartet mein ganzes Zimmer darauf, endlich in Betrieb genommen zu werden.


An unserem "Traumhaus" ist schon so viel passiert. Wenn ich daran denke, das mein Mann das alles in Eigenleistung macht, kann ich das immer noch nicht glauben. Es ist verrückt ... einfach Stück für Stück auf dem Weg in unser neues Zuhause. 
 
Ich wünsche Euch einen tollen Start in die Woche und widme mich hier mal dem Papierkram ... der muss ja leider auch erledigt werden. 
 
Alles Liebe Tanja 

Nähen

... wir haben einen Ausflug gemacht ...

Freitag, Mai 20, 2016

.... letzte Woche haben Nina und ich einen Ausflug gemacht. Und zwar ging es nach Geiselbach zu Clip & Clutch. Vor fast zwei Jahren haben wir das tolle Team bereits bei den Sticheleien in Michelstadt kennengelernt. Schon damals, hatten wir vor, uns die Technik mit den Taschenbügeln unbedingt näher erklären zu lassen. Leider ist aber bis letzten Mittwoch bei dem Vorhaben geblieben. Ich kann nur sagen, es war ein toller Abend, mit tollen Menschen und wir haben einiges gelernt. Einen Besuch bei Clip & Clutch kann ich nur empfehlen. Es lohnt sich.


Hier könnt Ihr mein Ergebnis sehen. Ich finde es toll und bin wahnsinnig glücklich. Und nicht nur außen sieht es perfekt aus, nein auch die Innenseite ist super geworden. Jetzt warte ich nur noch auf den Anlaß, meine Clutch ausführen zu dürfen. Und Ihr so???

Alles Liebe Tanja

Nähen

Tasche Atomium von machwerk

Mittwoch, Mai 11, 2016

Hallo Ihr Lieben, 

so ein Nähwochenende ist wirklich was tolles. Da sieht man dann gleich die Ergebnisse der anderen und braucht nicht lange überlegen, ob man da auch mal was ausprobieren möchte. Schon lange hab ich mir den Schnitt von Machwerk runter geladen und als ich jetzt gefragt wurde, ob ich nicht auch mal den Schnitt Atomium nähen möchte, war ich sofort begeistert.

 




  

Das Freebook ist einfach nur toll. Es macht riesigen Spaß die Tasche zu nähen und hat auch gleich ein tolles Ergebnis vorliegen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Machwerk für die kostenlose Anleitung.

Alles Liebe Tanja


Schnittmuster Atomium findet ihr hier

Nähen

Lieblingsstöffchen, neues Spielzeug ... und ein Umzug aufs Land ...

Dienstag, Mai 10, 2016


Hallo Ihr Lieben, 

man könnte meinen, es gibt nur noch einen Stoff auf dieser Welt. Zumindest für mich "lach". Aber ich kann einfach nix dafür. Ich mag ihn einfach so gerne, den Katzenstoff von Jolijou. Deshalb war sofort klar, welchen neuen Bezug mein kleines Bügelbrett bekommt ... und ehrlich gesagt, ich kann mich gar nicht satt sehen :-)




Und dann war da noch das böse www ... da laufen mir doch ständig irgend-welche Dinge über den Weg, die ich bis dato eigentlich nicht gebraucht habe. Aber nach dem ich diesen seltsamen Ruffler in einem Video gesehen hab, konnte ich nicht anders, ich mußte ihn einfach haben und es macht so viel Spaß ... einfach zusehen, wie sich die Falten von alleine legen, alle in eine Richtung und alle mit dem gleichen Abstand ... einfach faszinierend und das Ergebnis der Hammer ... mal sehen, was ich noch so alles in Falten legen kann "lach".


... ja und dann, steht im nächsten Jahr der Umzug in unser "Traumhaus" an und zum ersten mal in meinem Leben hab ich eine eigene Wäschespinne. Ich denke, manche werden mich jetzt etwas für verrückt halten, aber ich freu mich darauf, meine Bettwäsche draußen aufhängen zu können und weil ich mich so freue, zieht jetzt auch bei mir so ein richtig schöner altmodischer Klammerbeutel ein ... na wie findet ihr den? Und passende Topflappen für die kleine Küche im Souterrain dürfen natürlich auch nicht fehlen. 


Ich bin sehr gespannt, was mein Mann zu alledem sagt ... naja, ich jedenfalls freu mich wie eine Schneekönigin.

So ... das war mein heutiges Lebenszeichen. Mal sehen, ob ich diese Woche noch dazu komme, Euch ein bißchen  was vom Nähwochenende mit vielen Unterbrechungen zu erzählen. 

Ich wünsche Euch einen tollen Dienstag. Alles Liebe für Euch 
Eure Tanja

Disclaimer

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das Landgericht, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.Deshalb gilt für alle Links in diesem Blog: Ich erkläre hiermit, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe und distanziere mich ausdrücklich von den Inhalten aller gelinkten Seiten, die in diesem Blog gesetzt oder aufgeführt werden. Außerdem mache mir diese Inhalte nicht zu Eigen. Meine Erklärung gilt für alle in diesem Blog angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die hier eingefügten Links führen.

Unser Knusperhäuschen

Popular Posts